Donnerstag, 15. Februar 2018
ckc group, Veranstaltungen, Presse
Unser Vortrag bei der Modellierung 2018
Vom 21.-23. Februar sind wir Teilnehmer und Vortragende bei der Modellierung 2018 in Braunschweig. Dort stellen wir ein aktuelles Modellierungsprojekt vor. Die zunehmende Komplexität von Fahrzeugfunktionen und die Herausforderungen im Bereich autonomen Fahrens und Elektromobilität
benötigen eine neue Herangehensweise bei der Entwicklung und Absicherung dieser Softwarekomponenten.

Für die frühzeitige und Hardware-unabhängige Erlebbarkeit von Fahrzeugfunktionen entwickeln wir für unseren Kunden eine Objektmodell-orientierte Co-Simulations-Technologie.Das Vorgehen dabei ist, die Modelle aller einzubindenden Standards zu identifizieren und in das interne Objektmodell zu überführen. Dieses Objektmodell dient dann als einheitliche Schnittstelle für alle Simulationsteilnehmer. Auf Basis dieser Informationen und unterstützt durch unsere Modellierungssprache lassen sich Simulationen einfach beschreiben. Eigens entwickelte Generatoren übersetzen diese Modellierung in Code und generieren die ausführbaren Simulationsteilnehmer. Der Nutzer kann auf komfortable Weise und je nach Use Case seine Simulation, inklusive Sensor- und Fahrdynamikmodellen zusammenstellen und sowohl lokal als auch in der Cloud ausführen.

Wir freuen uns sehr zusammen mit dem Kunden diesen neuen Weg der virtuellen Absicherung zu beschreiten und ihn auf den Weg in die Zukunft zu unterstützen.

Im Video sehen Sie, wo wir die Co-Simulations-Technologie entwickeln, die es unserem Kunden ermöglicht, zukünftige Fahrzeugfunktionen frühzeitig und hardwareunabhängig zu erleben.