Fahrzeugelektronik als Triebfeder für innovative Entwicklungen

Um auf dem internationalen Markt bestehen zu können, müssen immer leistungsfähigere Produkte schneller und mit hoher Qualität entwickelt werden, immer mit dem Fokus auf der Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Ungeachtet der Diskussionen um Umweltschutz und Klimawandel hat das Automobil nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Werden vom Kunden zwar vorwiegend Design und mechanische Kennzahlen wahrgenommen, liegt das größte Entwicklungspotenzial jedoch im Bereich der Elektrotechnik und der Informationstechnik. Sie sind für über 90 Prozent der Neuheiten im Automobilbau verantwortlich. Damit bestimmen Fahrzeugelektrik und -elektronik immer mehr die Funktionalität moderner Fahrzeuge und gelten heute als die Triebfeder für innovative Entwicklungen in der Automobilindustrie.
Elektronische Bauteile sind in fast allen Teilen des Fahrzeugs zu finden und haben zu großen Fortschritten hinsichtlich Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Komfort geführt.

Der innovative Einsatz von elektrischen Antrieben ist auch in konventionellen Fahrzeugen zunehmend gefragt und bildet die Voraussetzung für die effiziente Nutzung regenerativer Energien und wird zukünftig maßgeblich die Wettbewerbsfähigkeit der großen Automobilbauer bestimmen.

Die ckc group ist gern Ihre Triebfeder für innovative Entwicklungen – nutzen Sie unser Know how.